Downloads
 

Unternehmen Biologische Vielfalt 2020: 3. Treffen Kontaktnetzwerk,
Frankfurt/Main, 8. Dezember 2015, Vorträge:

Dr. Kilian Delbrück, Bundesumweltministerium (BMUB)
Detlef Szymanski & Nadine Dieter, Hessisches Umweltministerium (HMUKLV)
Franz Kerler, IHK München und Oberbayern
Hubert Immesberger & Christoph Bernd, BahnLog GmbH
Marion Hammerl, Global Natur Fund (GNF)

Weitere Informationen zu "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" finden Sie auf der Projekt-Website unter www.biologischevielfalt.de/ubi_2020.html.

Das Projekt ist gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

 

 

 

Dialogforum 2015 "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020". Frankfurt/Main, 26. März 2015, Vorträge:

Dr. Michael Rademacher, HeidelbergCement Group
Alexander Bartelt, Otto Group
Carolin Boßmeyer, 'Biodiversity in Good Company' Initiative e.V.
Dr. Stefanie Eichiner, UPM Paper ENA & Jan Paul Lindner, Fraunhofer-Institut Stuttgart
Silvia Ohms, Neumarkter Lammsbräu KG

Weitere Informationen zu "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" finden Sie auf der Projekt-Website unter www.biologischevielfalt.de/ubi_2020.html.

Das Projekt ist gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

 

 

Unternehmen Biologische Vielfalt 2020, 2. Treffen Kontaktnetzwerk,
Köln, 10. Dezember 2014, Vorträge:

Dr. Kilian Delbrück, Bundesumweltministerium (BMUB)
Tuku Roy-Niemeier, Handwerkskammer Bremen
Wendy Brandt, Industrie- und Handelskammer Berlin
Markus Drews, Im-mobilis GmbH, Duisburg
Dirk Melzer Landschaftsarchitekt & Umweltingenieur, Köln
(Melzer Kälte + Klima + Gebäudetechnik, Bornich)
Simone Ruschmann, Handelskammer Hamburg &
Dr. Nina Klar, Hamburg - Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Weitere Informationen zu "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" finden Sie auf der Projekt-Website unter www.biologischevielfalt.de/ubi_2020.html.

Das Projekt ist gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

 

 

Dialogforum "Bundesprogramm Biologische Vielfalt - Auen- und Gewässerprojekte"
Bonn, 4./5. Dezember 2014, Vorträge:

Einführung: Beiträge des Bundesprogramms Biologische Vielfalt zur Erhaltung von Auen und Gewässern, Prof. Dr. Beate Jessel, Bundesamt für Naturschutz (BfN)
Verantwortungsarten: "Feuersalamander im Thüringer Wald",
Adrian Johst & Martin Schmidt, Naturstiftung DAVID des BUND Thüringen
Hotspots der biologischen Vielfalt: "Lebensader Oberrhein - Naturvielfalt von nass bis trocken", Robert Egeling, NABU Rheinland-Pfalz
Sicherung von Ökosystemdienstleistungen: "Lebendige Luppe - attraktive Auenlandschaften als Leipziger Lebensader", Angela Zábojnik, Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer
Weitere Maßnahmen: "Das Aller-Projekt, Verbindung von Lebensräumen zur Erhöhung der biologischen Vielfalt", Dr. Oskar Kölsch, Anke Willharms und Katrin Wolf, Aktions Fischotterschutz e.V.
Lebendige Auen für die Elbe - Projekt "Obere Mittelelbe in der Hohen Garbe"
Katrin Evers, BUND & Dieter Leupold, Trägerverbund Burg Lenzen e.V.
Stärkung und Vernetzung von Gelbbauchunken-Vorkommen in Deutschland
Christian Höppner, NABU Niedersachsen
Impulsvortrag: Erfolge messbar machen
Dr. Annett Krüger, Universität Leipzig - Institut für Geographie

Weitere Informationen zum Bundesprogramm Biologische Vielfalt finden Sie unter www.biologischevielfalt.de/bundesprogramm_ueberblick.html

Das Projekt ist gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

 

 

Dialogforum 2014 "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020",
Berlin, 31. März 2014,
Präsentationen:

Dr. KIlian Delbrück, Bundesumweltministerium (BMUB)

Prof. Dr. Ines Carstensen, Futouris

Dr. Katja Arzt, EUROPARC Deutschland

Catrin Schiffer, Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)

Prof. Dr. Beate Jessel, Bundesamt für Naturschutz (BfN)

Marco Fritz, Europäische Kommission GD Umwelt

Gisbert Braun, Faber-Castell AG

Sylke Freudenthal, Veolia Deutschland

Dr. Nicole Schrader, Heinz Sielmann Stiftung

Magnus Wessel, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Weitere Informationen zu "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" finden Sie auf der Projekt-Website unter www.biologischevielfalt.de/ubi_2020.html.

Das Projekt ist gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

 

 

 

Unternehmen Biologische Vielfalt 2020,
1. Treffen Kontaktnetzwerk,
Berlin, 24. Februar 2014,
Vorträge:

Dr. Kilian Delbrück, Bundesumweltministerium;
Steffi Schönher, Handwerkskammer Chemnitz
;
Carolin Boßmeyer, 'Biodiversity in Good Company' Initiative;
Dr. Nicole Schrader, Heinz Sielmann Stiftung;
Peter Smeets, Smeets Landschaftsarchitekten GmbH;
Reinhard Schubert, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin.

Weitere Informationen zu "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" finden Sie auf der Projekt-Website unter www.biologischevielfalt.de/ubi_2020.html.

Das Projekt ist gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Kontakt

Dipl.-Biol. Arno Todt

Chemiepark Knapsack
Briefadresse
50351 Hürth
Besucher-/Zustelladresse
Industriestraße
50354 Hürth

Tel. 02233 - 4814-52
Fax. 02233 - 4814-50
E-Mail:
Arno.Todt(a)nova-Institut.de